GEDÄCHTNISSTÖRUNGEN

Gedächtnisstörungen

In den letzten Jahren gewinnt die Gedächtnisstörung in der neurologischen Praxis eine zunehmende Bedeutung. Die Zunahme der Lebenserwartung trägt dazu bei, dass die Zahl der Demenzkranken verstärkt ansteigen wird.

Behandlungsziele

  • Krankheitsverlauf verlangsamen
  • Symptome abmildern
  • Selbständigkeit möglichst lange erhalten
  • Heimeinweisung verzögern

Diagnostik

Bei den testpsychologischen Untersuchungen sind die herkömmlichen einfachen Fragebogentests nicht geeignet eine Demenz im Frühstadium zu diagnostizieren. Fallen diese einfachen Tests bereits positiv aus, besteht meistens schon eine ausgeprägte Demenz. Es sollte somit eine individuelle neuropsychologische Diagnostik durchgeführt werden, die wir hier als sogenannte Testbatterie anbieten.